Filmhandlung und Hintergrund

Der Hooligan, in der Realität verachtet, ist zu solch hoher Popularität gelangt, dass selbst Filme nach ihm benannt werden, in denen er kaum vorkommt. Höchste Zeit also für eine respektlose Persiflage. Bewährte Klischees und Genremuster des Fußballrowdykrimis werden in bester Laune durch den britischen Kakao gezogen von einem engagierten Cast, den man problemlos auch eine ernste Variante des Themas abnehmen würde...

Danny ist schlecht in der Schule, gut in Schlägereien, und träumt davon, ein ebenso harter Bursche zu werden wie sein Vater, der gerade im Knast hockt, weil er einen Richter zwang, seine Perücke zu verspeisen. In dem frisch aus dem Gefängnis entlassenen Superhooligan Dex findet Danny einen Mentor und Förderer. Dex schleppt ihn in die übelsten Spelunken von London, macht ihn bekannt mit den Top-Boys der gefährlichsten Fußballbanden und verwickelt ihn in die uralte Rivalität mit seinem Erzfeind, dem Baron.

Nachwuchsschläger Danny wird nicht ohne Hintergedanken von dem alternden Oberhooligan Dex gefördert. Ausgelassene und treffsichere Parodie auf Hooliganfilme mit lauter aus solchen bekannten Gesichtern.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Hooligan Factory

Darsteller und Crew

  • Jason Maza
    Jason Maza
  • Nick Nevern
    Nick Nevern
  • Tom Burke
    Tom Burke
  • Josef Altin
    Josef Altin
  • Ray Fearon
    Ray Fearon
  • Steven O'Donnell
    Steven O'Donnell
  • Morgan Watkins
    Morgan Watkins
  • Ronnie Fox
    Ronnie Fox
  • Leo Gregory
    Leo Gregory
  • Michael Lindley
    Michael Lindley
  • Will Clarke
    Will Clarke
  • David Gilbery
    David Gilbery
  • Wayne Marc Godfrey
    Wayne Marc Godfrey
  • Robert Jones
    Robert Jones
  • Andy Mayson
    Andy Mayson
  • Ali Asad
    Ali Asad
  • Lewis Albrow
    Lewis Albrow

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Hooligan, in der Realität verachtet, ist zu solch hoher Popularität gelangt, dass selbst Filme nach ihm benannt werden, in denen er kaum vorkommt. Höchste Zeit also für eine respektlose Persiflage. Bewährte Klischees und Genremuster des Fußballrowdykrimis werden in bester Laune durch den britischen Kakao gezogen von einem engagierten Cast, den man problemlos auch eine ernste Variante des Themas abnehmen würde. Erste Wahl für Comedy- und Fußballfans.

Kommentare