Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Hand of God
© Gianni Fiorito

The Hand of God

Kinostart: 02.12.2021

E stata la mano di dio: Italienisches Netflix-Drama von Paolo Sorrentino über einen jungen Mann, der in den 1980ern in Neapel Freud und Leid erlebt.

Play Trailer
Poster
Spielzeiten in deiner Nähe
  • Streaming Start: 15.12.2021
  • Kinostart: 02.12.2021
  • Genre: Drama
  • Produktionsland: Italien, USA
  • Filmverleih: Netflix (Filmwelt)

„The Hand of God“ im Kino

Filmhandlung und Hintergrund

Italienisches Netflix-Drama von Paolo Sorrentino über einen jungen Mann, der in den 1980ern in Neapel Freud und Leid erlebt.

Freud und Leid liegen manchmal enger beieinander, als einem lieb ist. Dies muss Fabietto Schisa (Filippo Scotti) im Neapel der 1980er am eigenen Leib erfahren. Der Realität will der junge Mann lieber entfliehen, verbringt die Zeit im Kino, statt sich um seine Zukunft Sorgen zu machen. Als Fußballlegende Diego Maradona, der dank der Hand Gottes schlussendlich die Fußball-WM 1986 für Argentinien gewann, in seiner Heimat spielen soll, wird Fabietto von einer schicksalhaften Tragödie überrascht.

Der Teaser-Trailer gibt euch einen Vorgeschmack auf „Die Hand Gottes“:

„Die Hand Gottes“ – Streaming-Start, Hintergründe, Besetzung

In seinem bislang persönlichsten Film kehrt Regisseur und Drehbuchautor Paolo Sorrentino („La Grande Belleza“) in seine Heimatstadt zurück und präsentiert eine heitere wie schmerzhafte Coming-of-Age-Geschichte. Der Filmemacher wuchs in Neapel auf und bewunderte in seiner Jugend die Fußballlegende Diego Maradona. Als er 1986 lieber zu einem Fußballspiel von Maradona reisen wollte, statt mit seinen Eltern in die Berge zu fahren, rettete dies sein Leben. Am Ferienort verstarben seine Eltern aufgrund eines Gaslecks im Ferienhaus.

Maradona war hingegen vom Filmprojekt Sorrentinos weniger angetan. Bevor er im November 2020 verstarb, leitete er rechtliche Schritte gegen Sorrentino aufgrund von unerlaubter Nutzung seines Bildes und dem Titel „The Hand of God“ ein. In den Hauptrollen sind Newcomer Filippo Scotti, Toni Servillo („Il Divo“), Teresa Saponangelo („Was will ich mehr“) und Luisa Ranieri („Briefe an Julia“) zu sehen.

Die Uraufführung findet im Rahmen der Filmfestspiele in Venedig 2021 statt, wo „Die Hand Gottes“ um den Goldenen Löwen konkurriert. Dort wurde das Drama mit zwei Preisen belohnt: mit dem großen Preis der Jury und dem Nachwuchspreis für Hauptdarsteller Filippo Scotti. Ab dem 15. Dezember 2021 erscheint „Die Hand Gottes“ im Stream auf Netflix, kurz zuvor wird das Drama in ausgewählten Kinos gezeigt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?