Filmhandlung und Hintergrund

Roman Polanskis Paranoia-Thriller von 2010 im Verbund mit einer Dokumentation, die dem Justizverfahren gegen ihn wegen Vergewaltigung einer 13-Jahrigen gewidmet ist.

„Der Ghostwriter“: Nach dem mysteriösen Tod des ursprünglichen Autors soll ein Ghostwriter dessen Arbeit an den Memoiren des ehemaligen britischen Premiers fortführen. Dabei kommt er Geheimnissen auf die Spur, die ihn selbst in Gefahr bringen. „Roman Polanski: Wanted and Desired“: 30 Jahre nach Polanskis Flucht aus den USA entstandene Dokumentation, die die Ermittlungen gegen ihn wegen Vergewaltigung einer 13-Jährigen beleuchtet und sich vor allem mit dem Verhalten des damaligen Richters auseinandersetzt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Ghost Writer / Roman Polanski: Wanted and Desired: Roman Polanskis Paranoia-Thriller von 2010 im Verbund mit einer Dokumentation, die dem Justizverfahren gegen ihn wegen Vergewaltigung einer 13-Jahrigen gewidmet ist.

    Roman Polanskis von Pessimismus geprägter Polit-Paranoia-Thriller „Der Ghostwriter“ von 2010, der auf einem Roman von Robert Harris beruht. Kurz nach Abschluss der Dreharbeiten, die vor allem in Deutschland stattfanden, wurde Polanski im September 2009 in Zürich auf Wunsch amerikanischer Behörden verhaftet. Ursache war das gegen ihn noch anhängige Verfahren wegen Vergewaltigung einer 13-Jährigen. Diesem ist der zweite enthaltene Film gewidmet, Marina Zenovichs Dokumentation „Roman Polanski: Wanted and Desired“. Die Doku entstand 2008, präsentiert die amerikanische Justiz im Zwielicht und soll indirekt zur Verhaftung in Zürich geführt haben.

Kommentare