Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Four Horsemen

The Four Horsemen

Filmhandlung und Hintergrund

Vom Leben in Zeiten des Krieges ein nachdenkliches Lied singt der verdiente B-Actionroutinier Sidney J. Furie („Iron Eagle“) in diesem eher einer Charakterstudie als einem Kriegsfilm gleichenden Low-Budget-Drama um vier Freunde mit den besten Absichten und ihre zerschossenen Träume. Den einen plagen Schuldgefühle, der andere hinterfragt den Sinn des Lebens, und jeden gleichermaßen trifft die Gleichgültigkeit der Daheimgebliebenen...

Vier Jungs aus der amerikanischen Provinz, die schon auf der High School die dicksten Freunde und Stars der Footballmannschaft waren, melden sich gemeinsam zu den Marines und werden mit der harschen Realität des Kriegseinsatzes im Irak konfrontiert. Nun befinden sich drei von ihnen zum Kurzurlaub in der Heimat, um Abschied zu nehmen vom Vierten, den beim Einsatz eine Granate zerriss. Doch auch die Konfrontation mit Familie, Braut und Freunden in der Heimat birgt so ihre Tücken.

Vier Freunde ziehen gemeinsam in den Krieg, und nur drei kehren (vorläufig) zurück. Daheim droht die Situation ebenfalls zu eskalieren. Einfühlsames Soldatendrama, ein kompetenter Beitrag zu einem gern verdrängten Thema.

Darsteller und Crew

  • Mark O'Brien
  • Curtis Morgan
  • Nick Abraham
  • Natalie Roy
  • Joanna Douglas
  • Jordan Brown
  • Zan Calabretta
  • Jeff Giles
  • Eddie Della Siepe
  • Paul Sturino
  • Robert Paluzzi
  • David Planche
  • Robert Calwell
  • Philippe Buckland
  • Anita de Yonge
  • Sidney J. Furie
  • Greg Mellott
  • Brenda Cogan
  • Curtis J. Petersen
  • Eduardo Martinez
  • Varouje

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vom Leben in Zeiten des Krieges ein nachdenkliches Lied singt der verdiente B-Actionroutinier Sidney J. Furie („Iron Eagle“) in diesem eher einer Charakterstudie als einem Kriegsfilm gleichenden Low-Budget-Drama um vier Freunde mit den besten Absichten und ihre zerschossenen Träume. Den einen plagen Schuldgefühle, der andere hinterfragt den Sinn des Lebens, und jeden gleichermaßen trifft die Gleichgültigkeit der Daheimgebliebenen. Gegen Gesprächsrunden schneidet Furie hektische Bilder vom Kampfeinsatz und lässt die unterdrückten Gefühle daheim gewaltsam ausbrechen.
    Mehr anzeigen