Filmhandlung und Hintergrund

Ganz im Stile des ersten Teiles und damit auch der stilsicheren Comicvorlage tritt Schauspiel-Newcomer Eric Mabius so selbstbewusst wie überzeugend in Rolle des rächenden Superhelden aus der Gruft und darf in dieser Funktion (und im deutlichen Gegensatz zum zahmen zweiten Teil) auch mal wieder richtig düster sein. Kirsten Dunst überzeugt bedingt als Love Interest, während Fred Ward („Tremors“) und „Stirb langsam“...

Entgegen zahlreicher Proteste von Menschenrechtsgruppen, die eine Wiederaufnahme seines formal umstrittenen Prozesses fordern, wird der junge Alex Corvis allein aufgrund von zweifelhaften Indizien wegen des Mordes an seiner Freundin auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet. Doch Alex ist unschuldig, und weil das Schicksal schwarzen Humor hat, bekommt er die Chance, als untoter Rächer „Die Krähe“ aus dem Jenseits die wahren Übeltäter, darunter zahlreiche miese Cops, aufzuspüren und zur Rechenschaft zu ziehen.

Alex Corvis wird unschuldig zum Tode verurteilt und hingerichtet. Doch das Schicksal gibt ihm die Möglichkeit, als untoter Rächer die wahren Täter und fiesen Cops zur Rechenschaft zu ziehen. Düsterer als der zweite Teil und ebenso stilsicher wie der erste, überzeugt Newcomer Eric Mabius hier als Superheld.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ganz im Stile des ersten Teiles und damit auch der stilsicheren Comicvorlage tritt Schauspiel-Newcomer Eric Mabius so selbstbewusst wie überzeugend in Rolle des rächenden Superhelden aus der Gruft und darf in dieser Funktion (und im deutlichen Gegensatz zum zahmen zweiten Teil) auch mal wieder richtig düster sein. Kirsten Dunst überzeugt bedingt als Love Interest, während Fred Ward („Tremors“) und „Stirb langsam“-Reporter William Atherton in profilierten Nebenrollen Akzente setzen. Sollte problemlos in die Top 10 vorstoßen.

News und Stories

Kommentare