Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Chinatown Connection

The Chinatown Connection

Filmhandlung und Hintergrund

Simpel gestrickte Großstadtaction aus der Welt der abgebrühten Cops und skrupellosen Drogendealer, die dem Zuschauer zwar keinerlei neue Einblicke gewährt, dafür aber für bleihaltige Zweikämpfe en masse sorgt. Die Hauptdarsteller Lee Majors II und Bruce Ly sorgen für flotte Abwechslung zwischen klassischen Feuerwaffenduellen und asiatischer Kickboxaction und lenken von dem dürftigen Handlungsstrang ab. Regisseur...

Der hitzköpfige Cop Houston bekommt als neuen Partner den kampfsporterprobten Lieutnant Chan zugewiesen. Gemeinsam sollen sie einem hochkarätigen Kokaindealer das Handwerk legen, der den Markt mit vergifteten Drogen überschwemmt. Der Hinweis eines Informanten führt die beiden Polizisten geradewegs zu dem Großindustriellen Taipan. Bevor sie den Dealer stellen können, wird Houston und Chang erst noch ein Killerkommando auf den Hals gehetzt. Erst nachdem die beiden dieses Problem gelöst haben, können sie, unterstützt von Chans Karateeleven, den Taipan und seine Mannen ausschalten.

Zwei unterschiedliche Cops wachsen bei der Suche nach einem skrupellosen Kokaindealer zusammen. Simpel gestrickte Großstadtaction.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Simpel gestrickte Großstadtaction aus der Welt der abgebrühten Cops und skrupellosen Drogendealer, die dem Zuschauer zwar keinerlei neue Einblicke gewährt, dafür aber für bleihaltige Zweikämpfe en masse sorgt. Die Hauptdarsteller Lee Majors II und Bruce Ly sorgen für flotte Abwechslung zwischen klassischen Feuerwaffenduellen und asiatischer Kickboxaction und lenken von dem dürftigen Handlungsstrang ab. Regisseur Jean-Paul Ouellette („White Monster“) liefert statt dramaturgischer Finessen einen soliden Freizeitfüller für anspruchslose Heavy User, die an dem Geballer einmal mehr ihre Freude haben werden.

Kommentare