Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Card Counter

The Card Counter

Kinostart: 03.03.2022

Filmhandlung und Hintergrund

Thriller mit Oscar Isaac als ehemaliger Soldat, der sich inzwischen als Pokerspieler etabliert hat.

William Tell (Oscar Isaac) musste schon viele Rückschläge in Kauf nehmen. Der Ex-Soldat verbrachte über zehn Jahre hinter Gittern und lernte dort das Kartenzählen. Seitdem er auf freiem Fuß ist, reist er von Stadt zu Stadt, von Casino zu Casino und verdient sich an den Pokertischen des Landes ein gutes Sümmchen.

Dabei trifft er auf den unscheinbaren Cirk (Tye Sheridan), den er unter seine Fittiche nimmt, um mit ihm die World Series of Poker in Las Vegas zu gewinnen. Doch die Begegnung mit der schönen La Linda (Tiffany Haddish) und ein schicksalhaftes Aufeinandertreffen mit seinem ehemaligen Vorgesetzten Major John Gordo (Willem Dafoe) könnten seinen Plan durchkreuzen.

„The Card Counter“ – Hintergründe, Besetzung, Kinostart

Von niemand Geringerem als Martin Scorsese präsentiert, erscheint der coole Thriller von Regisseur und Drehbuchautor Paul Schrader („First Reformed“) zunächst im September 2021 in den US-amerikanischen Kinos. Die Weltpremiere findet zuvor beim Venediger Filmfestival 2021 statt, wo „The Card Counter“ im Wettbewerb um den Goldenen Löwen antritt.

In der Hauptrolle ist Oscar Isaac („Ex Machina“) zu sehen, Tiffany Haddish („Girls Trip“), Tye Sheridan („Ready Player One“) und Willem Dafoe („The French Dispatch“) haben weitere Rollen inne. Der deutsche Kinostart von „The Card Counter“ soll am 3. März 2022 sein.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)