Filmhandlung und Hintergrund

Fast ein paar Ideen zuviel hat dieses turbulente SF-Horroractionmärchen, wo die Motive des klassischen Buddy-Movies vor der Kulisse einer kafkaesken Überwachungsrepublik (stilecht in Budapester Ostblock-Gotik zementiert) auf den Grafen Dracula, „Matrix“ und kantonesische Kampfchoreografie treffen. Kein leicht verdaulicher Snack für jedermann, und mangels größerer Namen auch kein Kandidat für hohe Chartsränge, doch...

In einem futuristischen Amerika der entfernteren Horrorzukunft, welches in vielerlei Hinsicht an das Russland der Stalin-Ära erinnert, erfährt der Cop Steve Grant nach einem blutig missglückten Einsatz gegen ein scheinbares Monster zu seiner nicht geringen Überraschung, dass Vampire tatsächlich existieren, sogar mit Behörden kooperieren und seit Jahrzehnten inkognito unter den Menschen leben. Nun soll Grant mit einem Vampircop zusammen arbeiten, um einen abtrünnigen Blutsauger mit destruktiven Absichten dingfest zu machen.

Futuristisch gewirkter Horrorthriller um ein aus Mensch und Vampir bestehendes Buddy-Duo auf Dämonen- und Verschwörerjagd. Gepflegtes B-Movie-Entertainment voll origineller Einfälle.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Breed

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Fast ein paar Ideen zuviel hat dieses turbulente SF-Horroractionmärchen, wo die Motive des klassischen Buddy-Movies vor der Kulisse einer kafkaesken Überwachungsrepublik (stilecht in Budapester Ostblock-Gotik zementiert) auf den Grafen Dracula, „Matrix“ und kantonesische Kampfchoreografie treffen. Kein leicht verdaulicher Snack für jedermann, und mangels größerer Namen auch kein Kandidat für hohe Chartsränge, doch mit Sicherheit ein unterhaltsamer und origineller Tip für den Genrefilmfreund.

News und Stories

Kommentare