The Boy in the Plastic Bubble

  1. Ø 0
   1976
The Boy in the Plastic Bubble Poster

Filmhandlung und Hintergrund

The Boy in the Plastic Bubble: TV-Film mit einem jungen John Travolta, dessen Karriere im gleichen Jahr mit "Carrie" zum Höhenflug ansetzte.

Tod Lubitch wurde mit einer seltenen Immunschwäche geboren. Da jeder fremde Organismus für ihn tödlich sein kann, muss er in einer hermetisch abgeschlossenen Umgebung leben und darf nur in einem Schutzanzug sein Zimmer verlassen. Die wenigen Kontakte, die er zur Außenwelt hat, beschränken sich meist auf seine Familie. Doch das ändert sich, als er Gina kennenlernt und sich in das Mädchen verliebt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Kurz bevor Travoltas Karriere mit der Stephen-King-Verflimung „Carrie“ durchstartete, drehte er diese rührselige Geschichte fürs amerikanische Fernsehen. Immerhin mit einem Emmy für die beste Nebendarstellerin (Diana Hyland als Tods Mutter Mickey) ausgezeichnet, kann der Film mit einem bemerkenswerten Gastauftritt aufwarten: Buzz Aldrin, der zweite Mensch, der den Mond betrat, spielt sich in einigen Szenen selbst.

Kommentare