Filmhandlung und Hintergrund

Thomas Jahn, Regisseur und Autor immerhin von „Knockin‘ on Heaven’s Door“, setzt seinen mit „80 Minutes“ eingeschlagenen Weg fort und versucht sich erneut an einer Low-Budget-Actionproduktion im angloamerikanischen Look. Bewährte Sport- und Boxerfilmklischees passieren Revue in einer vorhersehbaren Story, Musik und Teile der Inszenierung erinnern an „Rocky“, und aus der internationalen Besetzung ragt der Name des altgedienten...

Drei Jahre hat Ben im Gefängnis gesessen für ein Gewaltverbrechen, das er so nicht wollte. Nun will er mit Gewalt nichts mehr zu tun haben und schrubbt nur so den Boden in einem Sportclub, als der fachmännische Blick des todkranken Boxtrainers Joe auf das Talent im Rohzustand fällt. Joe bringt Ben alle Tricks und Finessen bei, die dieser beherrschen muss, um irgendwann einen wie den arroganten Champion Kevin zu schlagen. Als Ben sich in Kevins Freundin verliebt, gerät die Auseinandersetzung persönlicher als geplant.

Frisch aus dem Gefängnis entlassen macht Ben Karriere als Boxer unter der Ägide eines weisen alten Trainerfuchses. Sportdrama mit Kriminalfilmelementen „Knockin‘ on Heaven’s Door“-Regisseur Thomas Jahn.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Thomas Jahn, Regisseur und Autor immerhin von „Knockin‘ on Heaven’s Door“, setzt seinen mit „80 Minutes“ eingeschlagenen Weg fort und versucht sich erneut an einer Low-Budget-Actionproduktion im angloamerikanischen Look. Bewährte Sport- und Boxerfilmklischees passieren Revue in einer vorhersehbaren Story, Musik und Teile der Inszenierung erinnern an „Rocky“, und aus der internationalen Besetzung ragt der Name des altgedienten Hollywoodrecken Stacey Keach besonders heraus. Kein allzu weiter Wurf, aber Freunde des soliden Faustkampfes riskieren einen Blick.

News und Stories

  • Packt Eminem die harte linke Pfote aus?

    The Boxer wurde soeben mit vier Golden Globe-Nominierungen geadelt, doch an interessanten Boxergeschichten scheint es in Hollywood nicht zu mangeln. Derzeit wird bei den DreamWorks Studios ein Boxerdrama entwickelt, für das man hofft, den Rapper Eminem (alias Marshall Mathers) als Hauptdarsteller verpflichten zu können. Offenbar ist "der Mann, der Slim Shady war" auch tatsächlich an diesem Projekt interessiert, obwohl...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare