Filmhandlung und Hintergrund

Packender Wirtschaftskrimi um ein Mathematikgenie, das Börsentrends vorhersagen kann.

Seit frühen Kindheitstagen ist Jim Doyle von mathematischen Formeln und ihren Auswirkungen auf das menschliche Dasein fasziniert. Jetzt steht er an der Schwelle zu einer bahnbrechenden Entdeckung, der Entschlüsseling von Börsenbewegungen und Kursschwankungen, und die Aufmerksamkeit des megalomanischen Bankpräsidenten Simon O’Reilly fällt auf ihn. Jener plant, mit Hilfe des jungen Genies ein Wirtschaftsimperium von unumschränkter Nacht zu errichten. Dabei unterschätzt er die moralischen Skrupel, die Doyle zunehmend bewegen.

Mathematikgenie Doyle soll für den skrupellosen Banker O’Reilly das Mysterium der Börse in klare Formeln fassen. Packender Thriller aus der Welt der Hochfinanz.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Bank: Packender Wirtschaftskrimi um ein Mathematikgenie, das Börsentrends vorhersagen kann.

    „Pi“ trifft „Wall Street“ in diesem packenden Thriller aus der Welt der Hochfinanz. Regisseur Robert Connolly, zuvor schon mit der Produktion des Dramas „Boys“ in seiner australischen Heimat zu einigem Aufsehen gelangt, stellt dem glatten Parkett der Finanzpoltik und Chefetagenintrigen in einer Paralellhandlung deren unmittelbare Auswirkung auf den kleinen Mann entgegen und geizt insbesondere gegen Ende nicht mit moralischen Anwürfen. Stark gespielt und überzeugend umgesetzt, Geheimtip im Dramenregal.

Kommentare