Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tesis

Tesis

Filmhandlung und Hintergrund

Spannender, durchdachter und außerordentlich effektiver Horrorthriller aus Spanien, der auf dem diesjährigen Fantasy Filmfest ohne Zweifel zu den Gewinnern gehörte. Das Thema der sagenumwobenen „Snuff Movies“ (Filme, für die Menschen ermordet werden) wird mit der gebotenen Härte, aber ohne spekulative Sensationsgier abgehandelt, während die Spannung bei der Tätersuche dank des abgeklügelten Drehbuchs bis zum haarsträubenden...

Filmstudentin Angela schreibt gerade eine Facharbeit zum Themenkomplex Gewalt und Medien, als sie auf einer im Schularchiv entwendeten Videocassette den bestialischen Mord an einer Kommilitonin entdeckt. Mit Hilfe des undurchsichtigen Filmfreaks Chema forscht sie auf eigene Faust nach den Hintermännern, doch je näher Angela einer Lösung kommt, desto größer wird die Lebensgefahr, in die sie selbst gerät.

Filmstudentin Angela stößt bei Recherchen auf ein Snuff-Movie, bei dem eine Kommilitonin umgebracht wird. Mit dem undurchsichtigen Filmfreak Chema forscht sie nach den Hintermännern. Äußerst spannender Horrorthriller.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Spannender, durchdachter und außerordentlich effektiver Horrorthriller aus Spanien, der auf dem diesjährigen Fantasy Filmfest ohne Zweifel zu den Gewinnern gehörte. Das Thema der sagenumwobenen „Snuff Movies“ (Filme, für die Menschen ermordet werden) wird mit der gebotenen Härte, aber ohne spekulative Sensationsgier abgehandelt, während die Spannung bei der Tätersuche dank des abgeklügelten Drehbuchs bis zum haarsträubenden Finale erhalten bleibt. Ein hundertprozentiger Gewinn im Horrorregal.
    Mehr anzeigen