1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tatort: Zeitzünder

Tatort: Zeitzünder

Filmhandlung und Hintergrund

Die Hamburger Kripo-Kommissare Stoever und Brockmöller stoßen auf einen hochbrisanten Waffenschmuggel.

Im Hamburger Hafen wird ein LKW überfallen und dessen Fahrer ermordet. Als Beifahrer befindet sich der vorbestrafte Wollek im Wagen, dem angeschossen die Flucht gelingt. Aus Angst sowohl vor der Polizei als auch vor den Mördern, die ihn weiter verfolgen könnten, sucht er Hilfe bei Heinz, seinem Bewährungshelfer. Stoever und Brockmöller von der Mordkommission nehmen ihre Ermittlungen auf. Sie müssen versuchen, einer Bande von Waffenschmugglern das Handwerk zu legen und Wollek und Heinz zu schützen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Zeitzünder: Die Hamburger Kripo-Kommissare Stoever und Brockmöller stoßen auf einen hochbrisanten Waffenschmuggel.

    Der Regisseur Peter Ariel inszenierte mit dieser NDR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ von 1990 zum wiederholten Mal einen Fall um die Hamburger Kommissare Stoever und Brockmöller. Detlef Müller schrieb das zugehörige Skript, das vor dem Hintergrund einer möglichen atomaren Bedrohung durch ein politisch instabiles Land angesiedelt ist. Manfred Krug und Charles Brauer spielen die beiden Ermittler. In weiteren Rollen der Folge sind unter anderem Eleonore Weisgerber und Dieter Krebs zu sehen.

Kommentare