Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tatort: Tote Taube in der Beethovenstraße

Tatort: Tote Taube in der Beethovenstraße

Filmhandlung und Hintergrund

Ein amerikanischer Privatdetektiv klärt den Tod seines Kollegen, Zollfahnder Kressin bleibt diesmal nur die Nebenrolle.

In der Bonner Beethovenstraße wird ein New Yorker Privatdetektiv ermordet. Der Mann wollte einen internationalen Verbrecherring auffliegen lassen, der prominente Persönlichkeiten erpresst. Während Zollfahnder Kressin an der Aufklärung der Tat arbeitet, bekommt er unerwartet Unterstützung aus den USA. Sandy, der Partner des Toten, reist an und schmuggelt sich in den Erpresserring ein. Im Taumel des Kölner Karnevals erreicht der mysteriöse Fall seinen Höhepunkt.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Tatort: Tote Taube in der Beethovenstraße

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Tote Taube in der Beethovenstraße: Ein amerikanischer Privatdetektiv klärt den Tod seines Kollegen, Zollfahnder Kressin bleibt diesmal nur die Nebenrolle.

    Anfang der 1970er-Jahre wagte der WDR ein ganz besonderes Experiment. Die 25. Folge der Krimi-Reihe „Tatort“ ließ der Sender von dem amerikanischen Regisseur Samuel Fuller schreiben und inszenieren. Der lieferte einen ausgesprochen eigenwilligen und über Strecken verwirrenden Thriller, in dem Sieghardt Rupp alias „Tatort“-Ermittler Kressin zur Randfigur degradiert wurde und sein amerikanischer Kollege Glenn Corbett die Hauptrolle spielte. Zuschauer wie Kritiker quittierten das TV-Experiment mit harter Kritik. Aus heutiger Sicht gilt Fullers „Tote Taube in der Beethovenstraße“ bestenfalls unter formalen Kriterien als interessant.
    Mehr anzeigen