Tatort: Tanzmariechen

Filmhandlung und Hintergrund

Ein Mord im Karnevalsverein legt den Blick dafür frei, was für eine ernste Angelegenheit die fünfte Jahreszeit letztlich ist.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Tanzmariechen: Ein Mord im Karnevalsverein legt den Blick dafür frei, was für eine ernste Angelegenheit die fünfte Jahreszeit letztlich ist.

    Die Idee, den Karneval als todernstes Unterfangen darzustellen, ist auf keinen Fall verkehrt. Aber was man beim WDR daraus gemacht hat, ist enttäuschend. Ein altbackener „Tatort“, der wie ein Relikt aus den Achtzigern wirkt - fader und deplatzierter Schlussgag inklusive. Auch schauspielerisch über weite Strecken kein Glanzstück. Absolutes Highlight des Films, wie Dietmar Bär als Fredy Schenk mit dem erstmals offen gezeigten Schwulsein seines Kollegen Tobias (Patrick Abozen) klarzukommen versucht.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Tatort: Tanzmariechen