Tatort: Schneefieber

  1. Ø 0
   1996
Tatort: Schneefieber Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Tatort: Schneefieber: Ein Bahnerpresser, der bereits einen Menschen in einem fahrenden Zug erschossen hat, kann mit dem Lösegeld fliehen. Erstes Licht ins Dunkel bringt ein anonymer Anruf...

Unter dem Namen Robin Hood wird Druck auf die Bahn ausgeübt. Als die Weiterleitung von Erpressungsgeld gleich mehrfach schief geht, wird aus den Drohungen Ernst: Durch einen Schuss auf einen Waggon kommt eine Person zu Tode. Daraufhin wechselt die geforderte Summe schließlich doch den Besitzer. Kripo-Kommissarin Lena Odenthal hat quasi nichts in der Hand, um die Lösung des Falles voranzutreiben. Nun aber bekommt sie von Unbekannt den Tipp, sich in der Sache mal einen gewissen Münter vorzunehmen.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Regisseur Peter Schulze-Rohr drehte die SWF-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ von 1996 um Kommissarin Odenthal. Als echtes „Tatort“-Urgestein zeichnete er auch für die Inszenierung von deren Debüt 1989, „Die Neue“, verantwortlich. Das diesmalige originelle Drehbuch um „den Bahnräuber Robin Hood“ stammt von Fred Breinersdorfer. Wie gewohnt verkörpert Ulrike Folkerts die Ludwigshafener Protagonistin. In weiteren Rollen der Episode sind Anette Felber sowie Günther Maria Halmer zu sehen.

Kommentare