1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tatort: Lürsen-Box

Tatort: Lürsen-Box

Filmhandlung und Hintergrund

Drei "Tatort"-Fälle, in denen Sabine Postel als Kommissarin Lürsen in Bremen ermittelt.

„Brandwunden“: Bei einem Feuer im Haus eines türkischen Händlers kommt ein junges Paar ums Leben. Kommissarin Lürsen muss herausfinden, ob es sich um Doppelselbstmord, Versicherungsbetrug oder eine rechtsradikale Tat handelt. „Schatten“: Ein Journalist wird ermordet. Es stellt sich heraus, dass er frühere Weggenossen aus den radikalen 70er-Jahren erpresst hat. „Der schwarze Troll“: Nach der Ermordung des Gaststättenbesitzers Herbert stellt sich die Frage, ob seine Ehefrau wirklich so arg- und selbstlos ist, wie sie zu sein scheint.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Lürsen-Box: Drei "Tatort"-Fälle, in denen Sabine Postel als Kommissarin Lürsen in Bremen ermittelt.

    Drei „Tatort“-Fälle mit Kommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel), die seit 1997 in Bremen ermittelt. Während sie sich in „Brandwunden“ mit religiösen Hardlinern und Neonazis herumschlagen muss, gerät sie in „Schatten“ durch ihre eigene Vergangenheit selbst ins Blickfeld. „Der schwarze Troll“, das Drehbuch-Debüt der Krimi-Autorin Thea Dorn, kann mit einer originellen psychischen Krankheit aufwarten: dem Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom, das bei Mördern dazu führt, dass sie ihre Tat erfolgreich verdrängen.

Kommentare