Tatort: Leiden wie ein Tier

  1. Ø 0
   2005
Tatort: Leiden wie ein Tier Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Tatort: Leiden wie ein Tier: Die Berliner Kripo-Kommissare Ritter und Stark sehen sich mit einem bizarren Mord konfrontiert.

Auf dem Seziertisch seines Labors findet sich die Leiche des Berliner Tierpathologen Jähnicke, der am kommenden Tag heiraten wollte. Wie eines der Tiere, mit denen sein Institut Experimente durchführt, ist der Tote mit eingestochenen Spritzen und eingeführten Schläuchen übersät. Für die ermittelnden Kommissare Ritter und Stark stellt das einen offensichtlichen Hinweis darauf dar, dass ein Aktivist aus der Tierschutz-Szene die Tat begangen hat. Dieses Profil passt auf Jähnickes Stieftochter Caro.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der Regisseur Uwe Janson („Beim nächsten Kind wird alles anders“) inszenierte die SFB-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ um die Berliner Kommissare Ritter und Stark von 2005. Ilse Biberti und Scarlett Kleint sorgten gemeinsam fürs zugehörige Drehbuch, das mit der Fragwürdigkeit von Tierversuchen ein heißes Eisen anpackt. Die Protagonisten werden wie gewohnt von Dominic Raacke und Boris Aljinovic dargestellt. In weiteren Rollen der Episode sind unter anderem Karoline Teska und Walter Kreye zu sehen.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Tatort: Leiden wie ein Tier