Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tatort: Herrenboxer

Tatort: Herrenboxer

Filmhandlung und Hintergrund

Die Schweizer Ermittler von Burg und Gertsch recherchieren in einem Fall im Berner Boxsport-Milieu.

In einem Penthouse in Bern stößt man auf den toten Türsteher und Ex-Profi-Boxer Grüninger. Die Ermittler von Burg und Gertsch folgen ersten Hinweisen in der Sache und landen in „Kohlers Boxkeller“. Dort geben sich besser gestellte örtliche V.I.P.’s die Ehre wie auch einige aufsteigende Boxer, die von deren finanzieller Unterstützung abhängen. Zwei der Mäzene bringen ihren boxenden Schützling Lucky der Polizei gegenüber in Verdacht. Lucky aber bereitet sich gerade auf einen wichtigen Kampf vor.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Herrenboxer: Die Schweizer Ermittler von Burg und Gertsch recherchieren in einem Fall im Berner Boxsport-Milieu.

    Christian von Castelberg (TV-Serie „Bella Block“) gibt mit dieser SRG-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ von 1994 sein Regiedebüt beim Fernsehen. Das zugehörige gelungene Drehbuch um den Schweizer Kommissar von Burg aus Bern und seinen Kompagnon Gertsch verfasste Autor Martin Suter. An der Seite der Hauptdarsteller Laszlo I. Kish und Ernst C. Sigrist, die hier ihren zweiten Fall bearbeiten, spielen unter anderem Thomas Nock und Siegfried W. Kernen. Die Episode wurde an Originalschauplätzen umgesetzt.
    Mehr anzeigen