Tatort: Gefährliches Schweigen

  1. Ø 0
   2004
Tatort: Gefährliches Schweigen Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Tatort: Gefährliches Schweigen: Kommissarin Odenthals Ermittlungen in einem Mordfall werden aus den eigenen Reihen blockiert.

Manfred Depke ist umgebracht worden. Lena Odenthal, Kripo Ludwigshafen, nimmt mit dem Kollegen Kopper die Spur des Verbrechens auf. Dabei landen sie in einer nahegelegenen Einrichtung betreuten Wohnens. Die dortigen Bewohnerinnen sind offenbar durch Bernd „Boogie“ Borgwardt eingeschüchtert, der bereits eine kriminelle Laufbahn eingeschlagen hat und irgendwie mit dem Mord an Depke zu tun haben muss. Dass „Boogie“ aber dingfest gemacht wird, wollen die Kollegen vom Rauschgiftdezernat verhindern.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Regisseur Martin Eigler (TV-Serie „Solo für Schwarz“) inszenierte die SWR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ um Kommissarin Odenthal 2004. Fürs zugehörige Drehbuch sorgte er gemeinsam mit Annette Bassfeld Schepers selbst. Ulrike Folkerts besetzt die Hauptrolle, wie üblich unterstützt von Andreas Hoppe als Mario Kopper. Zu den weiteren Akteuren dieser Folge zählen die ehemalige Edgar-Wallace-Darstellerin Karin Baal sowie der aktuelle Dutschke-Darsteller und „deutsche de Niro“ Christoph Bach.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Tatort: Gefährliches Schweigen