Filmhandlung und Hintergrund

Inga Lürsen und Kollege von Sachsen haben es mit Endzeit-Aktivisten und einer unheimlichen Mordserie zu tun.

Ein anonymer Anruf bei einer Show verkündet via TV die Ermordung von Karl Hinrichs. Und tatsächlich stößt man bald auf dessen Leiche; er wurde mit einer antiquierten Waage totgeschlagen. Da er am folgenschweren Ruin eines großen Industrie-Werkes schuld sein soll, ermitteln die Bremer Kripo-Beamten Inga Lürsen und von Sachsen zunächst in Richtung eines Vergeltungsakts. Dann aber kommt es zu weiteren Morden, die nach demselben Schema angezeigt und auf ähnlich unkonventionelle Weise verübt werden.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Die apokalyptischen Reiter: Inga Lürsen und Kollege von Sachsen haben es mit Endzeit-Aktivisten und einer unheimlichen Mordserie zu tun.

    Martin Gies (TV-Serie „Peter Strohm“) drehte die RB-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ um die Bremer Kommissarin Lürsen 1999. Das zugehörige Skript, das passend zur Jahrtausendwende die Weltuntergangsthematik aufgreift, schrieben Urs Aebersold und Bernd Schwamm. Der Episodentitel bezieht sich auf einen Dürer-Holzschnitt mit einer Szene aus der biblischen Johannes-Offenbarung. Neben den Hauptakteuren Sabine Postel und Heinrich Schmieder spielt hier unter anderem Thomas Koschwitz in einer Gastrolle.

Kommentare