1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tatort: Das Totenspiel

Tatort: Das Totenspiel

Filmhandlung und Hintergrund

Kripo-Kommissar Brinkmann hat es mit gleich zwei Mordopfern aus der Vorstandsetage einer Frankfurter Bank zu tun.

Als der Frankfurter Bankier Zeuthen in Tschechien ums Leben kommt, kontaktiert die dortige Polizei den Kollegen Brinkmann in der Heimatstadt des Toten. Zeuthen, der Gelder veruntreut hatte, wurde offensichtlich erschossen und die Tat wurde dann als Unglücksfall getarnt. Die Untersuchungen, die Brinkmann nun im privaten wie beruflichen Umfeld des Opfers anstrengt, erweisen sich zunächst als nicht sonderlich ergiebig. Dann aber geschieht plötzlich ein weiterer Mord - und zwar am Kompagnon Zeuthens.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Das Totenspiel: Kripo-Kommissar Brinkmann hat es mit gleich zwei Mordopfern aus der Vorstandsetage einer Frankfurter Bank zu tun.

    Sylvia Hoffman drehte mit dieser HR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ von 1997 nicht ihren ersten Fall um den Frankfurter Kommissar Brinkmann. Die Regisseurin selbst schrieb auch das zugehörige Skript, das etwas die Geradlinigkeit vermissen lässt. Den Protagonisten, der diesmal auch im tschechischen Karlsbad ermittelt, stellt Karl-Heinz von Hassel dar. In weiteren Rollen der Folge, deren Erstsendung an die 8,5 Millionen Zuschauer verfolgten, spielen unter anderen Peter Bongartz und Dietrich Mattausch.

Kommentare