Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tatort: Das Monster von Kassel

Tatort: Das Monster von Kassel

Filmhandlung und Hintergrund

Das Frankfurter Kommissarduo in einem Katz-und-Maus-Spiel mit einem monströsen Mörder.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Das Monster von Kassel: Das Frankfurter Kommissarduo in einem Katz-und-Maus-Spiel mit einem monströsen Mörder.

    Für den „Tatort“ des Hessischen Rundfunks darf es wieder ein bisschen anders sein. Die Identität des Mannes, der gerade im finsteren Wald die Leiche eines jungen Mannes zerhackt und in unhandliche Pakete verpackt hat, als hätte er bei Fritz Honka gelernt, erfährt der geneigte Zuschauer gleich zu Beginn. Es ist der smarte Talkmaster Jansen (gespielt von Barry Atsma, zuletzt auf den Punkt in „Bad Banks“), Frauenschwarm der Fernsehnation, den seine schreckliche Tat kaum zu belasten scheint, als er frühmorgens zu seiner Frau zurückkehrt. Auch die Identität des Opfers wird rasch klar. Es ist der jüngere seiner beiden Stiefsöhne. Seine ahnungslose Frau bricht zusammen, als sie aus den Medien vom grausigen Schicksal ihres gerade erst vermissten Sohnes erfährt. Alles andere also als ein klassischer Whodunit. Eher will der Zuschauer eine plausible Erklärung, warum ein Vater seinem Sohn das antut, und natürlich den monströsen Mörder überführt sehen. Weil erste Leichenteile in Frankfurt gefunden werden, ermitteln Hauptkommissarin Janneke und ihr Kollege Brix zuerst in alle Richtungen, weil ein Serienkiller in Straßburg nach ähnlichem Muster tötet. Dann hilft ihnen der schlaue Jansen bei der Ermittlung, und bald wird den beiden Fahndern klar, dass nur er der Mörder sein kann. In langen Verhörduellen laufen Margarita Broich und Barry Atsma zu Hochform auf. Von Minute zu Minute wird es spannender, ob das Rätsel dieser Bluttat gelöst wird. Auf dem Weg dorthin hat sich das clevere Buch von Stephan Brüggenthies viel einfallen lassen. Der Tatort-erfahrene Umut Dag inszeniert schnörkellos und sehr effektvoll, und gibt seinen Darstellern jede Gelegenheit, ihr großes Können zu zeigen. Ein weiterer ganz besonderer Tatort vom HR.
    Mehr anzeigen