Filmhandlung und Hintergrund

Mit ihrem neuen Assistenten Perlmann ermittelt die Konstanzer Kommissarin Blum in einem nur scheinbar leicht zu lösenden Mordfall.

In Konstanz findet sich die Leiche der Bäckertochter Lisbeth im Ofen des Betriebs ihrer Familie. Da jemand den Griff zum Öffnen der Backvorrichtung entfernt hat, muss die mit dem Fall betraute Kommissarin Blum von Mord ausgehen. Bald stellt sich heraus, dass das Opfer über einen längeren Zeitraum vom eigenen Vater missbraucht wurde. Lisbeths Schwester Johanna, die das gleiche Schicksal traf, bezichtigt nun den Vater, der seit kurzem seine Strafe für den Missbrauch abgesessen hat, auch des Mordes.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Bitteres Brot: Mit ihrem neuen Assistenten Perlmann ermittelt die Konstanzer Kommissarin Blum in einem nur scheinbar leicht zu lösenden Mordfall.

    Jürgen Bretzinger (TV-Komödie „Das Glück wohnt hinterm Deich“) inszenierte die SWR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ um die Konstanzer Kommissarin Klara Blum von 2004. Dorothee Schön schrieb das zugehörige Skript, dem es gut gelingt, mit den Zuschauererwartungen zu spielen. Eva Mattes spielt Klara Blum, hier erstmals von Sebastian Bezzel als Assistent Perlmann unterstützt. In weiteren Rollen der überzeugend gespielten Episode sind Julia Jentsch sowie Ulrich Gebauer zu sehen.

Kommentare