Filmhandlung und Hintergrund

Bei einem Mordfall gehen die Münchner Kommissare Batic und Leitmayr im Zoff getrennte Wege.

Anton Berger, das Opfer des Mordfalls, mit dem sich Batic und Leitmayr von der Kripo München konfrontiert sehen, hatte einen gewissen Hang zu Prostituierten. Maria, im betreffenden Geschäft tätig, hatte zuletzt näher mit Berger zu tun. Als sich Batic über diese Verbindung aber nun auf den ihm bekannten Zuhälter Sandler als Täter einschießt, weigert sich Leitmayr schließlich, dieser Fährte weiter zu folgen. Es kracht zwischen den beiden, und Leitmayr untersucht solo das berufliche Umfeld Bergers.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Tatort: Alles Palermo: Bei einem Mordfall gehen die Münchner Kommissare Batic und Leitmayr im Zoff getrennte Wege.

      Regisseur Josef Rödl (Kinder-TV-Serie „Neues aus Uhlenbusch“) drehte diese BR-Batic/Leitmayr-Folge des „Tatort“ von 1993 nach seinem eigenen Skript. Neben Miro Nemec und Udo Wachtveitl in den Hauptrollen ergänzt Michael Fitz das Kripo-Team. Zu den weiteren sehr guten Darstellern dieser Folge zählen unter anderem Ruth Drexel, Veronica Ferres, Friedrich von Thun und Jacques Breuer. In der Rolle des Mordopfers Berger ist zudem Hans Brenner zu sehen. Für die Filmmusik sorgte zum wiederholten Mal Roman Bunka.

    Kommentare