Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tape 407

Tape 407

Filmhandlung und Hintergrund

Der klassische Airport-Katastrophenfilm trifft auf das Low-Budget-Konzept der Stunde, den Found-Footage-Film, in einem schlicht, aber effektiv gestrickten Gruselabenteuer nach Art einer Syfy- oder Asylum-Produktion. Der Absturz-Teil gerät überzeugender als die Schnitzeljagd im Dunkeln, zumal zu Anfang auch die Handykamera und ihr Dauereinsatz mehr Sinn machen. Einige Typen sind gut getroffen, die Mädels in den Hauptrollen...

Am Neujahrsabend fliegen die Teenager Trish und Jessie von New York nach Los Angeles. Trish hat zu Weihnachten eine Kamera erhalten, mit der sie nun jedes Detail ihrer Reise dokumentiert. Schon kurz nach dem Abheben und noch kürzer nach dem Neujahrstoast kommt es an Bord zu Problemen, die Maschine gerät ins Trudeln und stürzt ab. Wie durch ein Wunder überleben einige der Insassen, darunter die beiden Mädchen. Doch in unwirtlicher Umgebung und fern von Rettung müssen sie erkennen, dass die Schrecken noch nicht vorüber sind.

Ein Flugzeug stürzt über einem Testgelände ab. Schnell merken die Überlebenden, dass sie dort nicht allein sind. Katastrophen-, Monster- und Found-Footage-Motive verbinden sich in einem Gruselabenteuer der B-Klasse.

Darsteller und Crew

  • Abigail Schrader
  • Samantha Lester
  • James Lyons
  • Melanie Lyons
  • Brendan Patrick Connor
  • Ken Garcia
  • Samantha Sloyan
  • Jude Gerard Prest
  • Dale Fabrigar
  • Everette Wallin
  • Robert Shepyer
  • Suzanne DeLaurentiis
  • Jude Tucker
  • Stephen Fiske
  • Ivan Kavalsky
  • Rick Finkelstein
  • Steven Chase
  • Bagyrian Armen
  • Bryan Olinger
  • Hunter Hill
  • Matt Dahan

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Der klassische Airport-Katastrophenfilm trifft auf das Low-Budget-Konzept der Stunde, den Found-Footage-Film, in einem schlicht, aber effektiv gestrickten Gruselabenteuer nach Art einer Syfy- oder Asylum-Produktion. Der Absturz-Teil gerät überzeugender als die Schnitzeljagd im Dunkeln, zumal zu Anfang auch die Handykamera und ihr Dauereinsatz mehr Sinn machen. Einige Typen sind gut getroffen, die Mädels in den Hauptrollen nicht bekannt, aber überzeugend.
    Mehr anzeigen