Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tanz der Totenköpfe

Tanz der Totenköpfe

DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Filmhandlung und Hintergrund

Schauriger Horrorthriller aus den 70er Jahren, der den Ansprüchen an Schock- und Spezialeffekte heutiger Horrorfans nicht mehr gerecht wird. Die umständlichen Erklärungen und die banale Auflösung wirken unfreiwillig komisch. Nur mittlere Umsatzerwartung.

Ein Physiker wird beauftragt, den übersinnlichen Phänomenen im sogenannten „Höllenhaus“ auf den Grund zu gehen. In der alten Villa waren vor Jahren 27 Partygäste verstümmelt aufgefunden worden, der exzentrische Besitzer Belasco blieb spurlos verschwunden. Unterstützt durch zwei Medien manifestiert sich schon bei den ersten Séancen ein wütender Geist, dem der Physiker und ein Medium zum Opfer fallen. Das zweite Medium, Ben Fischer, der schon eine frühere Expedition in das Geisterhaus überstanden hat, kann schließlich das Geheimnis lüften.

Ein Physiker soll den übersinnlichen Phänomenen im sogenannten „Höllenhaus“ auf den Grund gehen. In der alten Villa wurden vor Jahren 27 Partygäste verstümmelt aufgefunden, der exzentrische Besitzer Belasco blieb spurlos verschwunden. Schauriger Horrorthriller, der den Ansprüchen an Schock- und Spezialeffekte heutiger Horrorfans nicht mehr gerecht wird. Die umständlichen Erklärungen und die banale Auflösung wirken unfreiwillig komisch.

Darsteller und Crew

  • Roddy McDowall
    Infos zum Star
  • Pamela Franklin
  • Clive Revill
  • Gayle Hunnicutt
  • Roland Culver
  • Peter Bowles
  • Michael Gough
  • John Hough
  • Richard Matheson
  • Albert Fennell
  • Norman T. Herman
  • Alan Hume
  • Geoffrey Foot
  • Delia Derbyshire
  • Brian Hodgson
  • Sally Nicholl

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Schauriger Horrorthriller aus den 70er Jahren, der den Ansprüchen an Schock- und Spezialeffekte heutiger Horrorfans nicht mehr gerecht wird. Die umständlichen Erklärungen und die banale Auflösung wirken unfreiwillig komisch. Nur mittlere Umsatzerwartung.
    Mehr anzeigen