Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Takedown

Takedown

Filmhandlung und Hintergrund

Interessanter, an tatsächlichen Ereignissen orientierter Thriller um einen Computerhacker.

Kalifornien Ende der 80er. Der geniale Hacker Kevin Mitnick ist auch mal bereit, die Grenzen der Legalität hinter sich zu lassen, um mit Freunden einen besonders spektakulären „Hack“ zu landen. Was eher spielerisch mit Telefonkarten und Polizeicomputern beginnt, wächst sich zu handfester Wirtschaftskriminalität aus, als Mitnick und seine Freunde systematisch die Quellcodes unveröffentlichter Software von diversen Industriegiganten stehlen. Das FBI greift ein und stellt dem Hackergenie nach Monaten fruchtloser Fahndung die entscheidende Falle.

Hacker Kevin Mitnick spielt nicht mehr nur mit Computern, als er seine Aktivitäten zu weit treibt. Interessanter Thriller mit ansprechender Besetzung.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Takedown: Interessanter, an tatsächlichen Ereignissen orientierter Thriller um einen Computerhacker.

    Nach einer Reihe von Hackerkrimis, deren Helden tatsächlichen Computerfreaks ungefähr so nahe kamen wie Lucy Liu einer durchschnittlichen Privatdetektivin, steht nun mit der an tatsächlichen Ereignissen orientierten Verfilmung des aufsehenerregenden Falles um Kevin Mitnick, dem ein finanzielles Intressse an seiner Tätigkeit nie nachgewiesen wurde, die erste realistische US-Produktion zum Thema auf der Matte. Interessanter Thriller, der mit ansprechender Besetzung (Skeet Ulrich („Der Chill-Faktor“) und Tom Berenger) glänzen kann.
    Mehr anzeigen

Kommentare