Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Super-Force

Super-Force

Filmhandlung und Hintergrund

Knallbunter, nach Story und Charakteren am Comic-Stil orientierter und bemüht futuristisch aufgezogener Science Fiction-Film, der mit erkennbar schmalem Budget operiert. Die Videopremiere mit Ken Olandt („Supercarrier“) als Superman mit Robocop-Appeal, dem berüchtigten G. Gordon Liddy („Air Wolf“) in der Rolle des Bösewichts, Patrick Swayze-Gattin Lisa Niemi („Steel Dawn“) und dem populären Patrick McNee ist recht...

2020. Der Astronaut Zach Stone, gefeierter Heimkehrer einer Mars-Expedition, muß erfahren, daß sein Vater während seiner Abwesenheit tödlich verunglückte und sein Bruder Frank verschwunden ist. Wie die beiden absolviert auch Zach die Polizeiakademie. Er wird zum 33. Revier, in die sogenannte „Crime Zone“, versetzt und entdeckt Zusammenhänge zwischen dem dubiosen Geschäftsmann Satori und dem Verschwinden seines Bruders. Gerüstet mit einem HighTech-Raumanzug und nahezu unbesiegbar, muß Zach erkennen, daß Satori der Drahtzieher aller kriminellen Machenschaften in der „Crime Zone“ ist. Er rechnet mit dem Gangboss ab, muß aber dafür erst den eigenen Bruder außer Gefecht setzen.

In einen experimentellen Raumanzug gewandet verwandelt sich der Detektiv Zach in den Superheld Super Force. Pilotfilm zu einer Science Fiction-TV-Serie.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Knallbunter, nach Story und Charakteren am Comic-Stil orientierter und bemüht futuristisch aufgezogener Science Fiction-Film, der mit erkennbar schmalem Budget operiert. Die Videopremiere mit Ken Olandt („Supercarrier“) als Superman mit Robocop-Appeal, dem berüchtigten G. Gordon Liddy („Air Wolf“) in der Rolle des Bösewichts, Patrick Swayze-Gattin Lisa Niemi („Steel Dawn“) und dem populären Patrick McNee ist recht sorglos in Szene gesetzt. Alles in allem ist der bisweilen actionreiche, doch recht schlicht gestrickte Pilotfilm zu einer amerikanischen TV-Serie wohl nur für Genrefans ein Ereignis.
    Mehr anzeigen