Sunny Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Sunny: Deutsche Dreiecksgeschichte, in der der Verlierer nach zehnjähriger Abwesenheit plötzlich wieder auf der Bildfläche erscheint.

Die scheinbar unzerstörbare Freundschaft zwischen Boris und Ulf findet ein Ende, als sich beide in die charmante Sunny verlieben. Sunny entscheidet sich für Ulf, woraufhin Boris spurlos verschwindet. 10 lange Jahre vergehen, bis Ulf und Sunny endlich heiraten wollen. Doch ausgerechnet dann erscheint Boris wieder auf der Bildfläche: Im Rahmen eines Heimaturlaubs präsentiert er sich als erfolgreicher Geschäftsmann nebst Jaguar und Model-Anhang. Zunächst ist die Freude über das Wiedersehen groß, doch bald stellt sich auch die Frage, welche Absichten Boris wirklich hat.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Deutsche Dreiecksgeschichte, für die Regisseur Thorsten Wettcke („Ein göttlicher Job“) als Ausgangspunkt die Jahrtausende alte These nimmt, dass Männer in schönstem Frieden miteinander leben könnten, wenn sie sich nicht dauernd wegen der Frauen in die Haare kriegen würden. Fabian Busch („Farland“) spielt den Heimkehrer mit verschleierten Absichten, die beiden anderen Eckpunkte des Dreiecks bilden Wanja Mues und Sandrine Guiraud.

News und Stories

Kommentare