Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Süßes Gift

Süßes Gift

Anzeige

Süßes Gift - Hilfe als Geschäft: Dokumentation über eine Bilanzaufnahme zur Entwicklungshilfe in Afrika nach 50 Jahren.

Poster

Süßes Gift

Handlung und Hintergrund

Nach 50 Jahren und rund 1.000 Milliarden US-Dollar, die in die Entwicklungshilfe in Afrika gesteckt wurden, zieht die Dokumentation eine Bilanz - und zwar aus der Perspektive der Afrikaner. Im Zentrum steht die Frage, warum Afrika nach all der Zeit und den Hilfen noch immer keinen wesentlichen Entwicklungsschub verzeichnen kann. Drei Fallstudien aus Mali, Kenia und Tansania liefern Antworten.

Darsteller und Crew

Regisseur
  • Peter Heller
Produzent
  • Wolfgang Bergmann,
  • Oliver Neumann
Drehbuch
  • Peter Heller
Musik
  • Arpad Bondy
Kamera
  • Dieter Stürmer
Schnitt
  • Gesa Marten
Idee
  • Wolfgang Bergmann

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0 Bewertung
5Sterne
 
()
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Süßes Gift: Dokumentation über eine Bilanzaufnahme zur Entwicklungshilfe in Afrika nach 50 Jahren.

    Regisseur Peter Heller („Plattln in Umtata“), der sich in seinem filmischen Werk bereits seit 30 Jahren mit Afrika beschäftigt, spricht offen und auf Augenhöhe mit namhaften Intellektuellen und Praktikern, um die tabuisierte Frage endlich zu beantworten. Das Ergebnis ist ernüchternd, denn Afrika steht heute insgesamt nicht viel besser da als vor 50 Jahren. Längst hat sich ein Abhängigkeitssystem entwickelt, nicht nur für die Entwicklungs-, sondern auch für die Geberländer.
    Mehr anzeigen
Anzeige