Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sudor frío

Sudor frío

Kinostart: 02.05.2013
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Und wieder ein sehenswerter Horrorthriller aus Südamerika, diesmal aus Argentinien, der schnell seine ureigenen Reize entfaltet und seinen Regisseur Adrian Garcia Bogliano als Könner mit womöglich großer Zukunft etabliert. Obwohl die Handlung weitgehend auf einen Ort beschränkt ist, kommt nie Langeweile auf: Professionell hält der Regisseur die Balance zwischen Schocker und Thriller, treibt die Handlung voran und...

Roman und Ali machen sich auf die Suche nach ihrer verschwundenen Freundin Jackie in einem Stadtviertel am Rand von Buenos Aires. Sie soll sich mit einem Tpyen, den sie im Internet kennengelernt hat, in einem alten Haus aufhalten. Während Roman im Auto wartet, will Ali sie holen. Als sie nicht zurückkehrt, folgt Roman ihr ins Gebäude und macht eine grausame Entdeckung: Zwei alte Männer foltern eine Frau; Ali ist gefesselt, Sprengstoff wurde ihr am Kopf befestigt. Roman befreit Ali und macht sich auf die Suche nach Jackie.

In einem einsamen Haus entdecken ein Mann und eine Frau auf der Suche nach einer verschwundenen Freundin grausame Umtriebe. Zwischen Thriller und Schocker ausbalancierter argentinischer Horror, seine Prämisse gekonnt ausreizend.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Sudor frío

Darsteller und Crew

  • Facundo Espinosa
  • Camila Velasco
  • Marina Glezer
  • Omar Gioiosa
  • Rolf García
  • Omar Musa
  • Noelia Vergini
  • Diego Cremonesi
  • Daniel De La Vega
  • Victoria Witemburg
  • Adrián García Bogliano
  • Ramiro García Bogliano
  • Hernan Moyano
  • Andrea Quiroz
  • Pablo Bossi
  • Juan Pablo Buscarini
  • Ernesto Herrera
  • Andres Martinesi
  • Fernando Monteleone

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Und wieder ein sehenswerter Horrorthriller aus Südamerika, diesmal aus Argentinien, der schnell seine ureigenen Reize entfaltet und seinen Regisseur Adrian Garcia Bogliano als Könner mit womöglich großer Zukunft etabliert. Obwohl die Handlung weitgehend auf einen Ort beschränkt ist, kommt nie Langeweile auf: Professionell hält der Regisseur die Balance zwischen Schocker und Thriller, treibt die Handlung voran und ist dann auch drastisch genug, wenn es nötig ist, ohne jemals zu übertreiben. Kann man guten Gewissens empfehlen.
    Mehr anzeigen