Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Suburra

Suburra

Suburra - Trailer © Koch Media

Suburra: „Gomorrah“-Regisseur Stefano Sollimas temporeicher Action-Neo-Noir über die Verstrickung von Regierung, organisierter Kriminalität und Vatikan-Bank, die zusammen ein italienisches Las Vegas planen.

Filmhandlung und Hintergrund

„Gomorrah“-Regisseur Stefano Sollimas temporeicher Action-Neo-Noir über die Verstrickung von Regierung, organisierter Kriminalität und Vatikan-Bank, die zusammen ein italienisches Las Vegas planen.

Rom, 2011: Der Abgeordnete Filippo Malgradi (Pierfrancesco Favino) möchte Gesetzesänderungen durchbringen, um den Ort Ostia in ein italienisches Las Vegas zu verwandeln. Er handelt im Interesse krimineller Untergrund-Akteure wie dem rechtsradikalen Ex-Terroristen „Samurai“ (Claudio Amendola), aber auch der Vatikan-Bank, die das Projekt mit ordentlich Profit finanzieren will. Je mehr von den lukrativen Immobilien-Plänen in Ostia erfahren, desto mehr wollen sich ein Stück von dem Kuchen sichern und scheuen sich dabei nicht, über Leichen zu gehen. Die temporeiche Handlung zieht den Zuschauer in eine Abwärtsspirale von geheimen Intrigen, Gewalt und Korruption, in der die Gier nach Geld und Macht die Gesetze von Politik und Gesellschaft bestimmen. Fast unergründlich verzahnen sich die Beziehungen zwischen Mafiosi, Zuhältern, Prostituierten, Drogenbanden, Politikern und dem Mysterien umwobenen Vatikan. Als auf einmal eine Leiche auftaucht, werden öffentlich Fragen aufgeworfen, die das hierarchische Gefüge der organisierten Kriminalität ins Wanken bringen.

Hintergrund

Stefano Sollimas atmosphärischer Neo-Noir zeichnet das Porträt einer skrupellosen Oberschicht, die im Untergrund die Fäden einer kaputten Gesellschaft zieht. Wie schon in der dramatischen Action-TV-Serie „Gomorrah“, taucht Sollima in die gefährlichen Machenschaften des römischen Untergrundes ein und erzählt die Verstrickungen von Regierung und organisierter Kriminalität. Die Handlung von „Suburra“ basiert auf dem gleichnamigen italienischen Roman des Autorenduos Carlo Bonini und Giancarlo De Cataldo. Der Film wurde von Netflix mitfinanziert und wird voraussichtlich nach der Kinovorführung auf dem Online-Streaming-Portal zu sehen sein. Außerdem plant Netflix 2017 eine Fortsetzung von „Suburra“ als Serie in 1o Episoden. „Suburra“ wird die erste italienische Original Serie von Netflix.

Darsteller und Crew

  • Pierfrancesco Favino
    Pierfrancesco Favino
  • Elio Germano
    Elio Germano
  • Alessandro Borghi
    Alessandro Borghi
  • Jean-Hugues Anglade
    Jean-Hugues Anglade
  • Marco Chimenz
    Marco Chimenz
  • Riccardo Tozzi
    Riccardo Tozzi
  • Claudio Amendola
  • Greta Scarano
  • Giulia Gorietti
    Giulia Gorietti
  • Antonello Fassari
  • Alessandro Bernardini
  • Michele Bevilacqua
  • Stefano Sollima
  • Giancarlo de Cataldo
  • Sandro Petraglia
  • Carlo Bonini
  • Stefano Rulli
  • Gina Gardini
  • Giovanni Stabilini
  • Matteo De Laurentiis
  • Paolo Carnera
  • Patrizio Marone
  • Pasquale Catalano
  • Laura Muccino

Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
6 Bewertungen
5Sterne
 
(6)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories