Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Submission

Submission

Filmhandlung und Hintergrund

Mixed-Martial-Arts-Drama mit Ving Rhames als Sensei und Ernie Reyes Jr. als überzeugend zuschlagendem, doch wenig charmanten „jugendlichen“ Helden. Nicht das übliche Illegales-Kampfturnier-Gemetzel, sondern eine von Verband und führenden Ringgrößen unterstützte Maßnahme zur Imageverbesserung, in der die Werte von Sport und Fairness gepriesen und der Unterwelt lautstarke Absagen erteilt werden. Fließt unterhaltsam...

Johnny hat keine Lust, sein Leben lang Autos zu reparieren wie der Vater, dafür aber ein Talent, schnell und wirksam zuzuschlagen. Also will er nutzen, was er für seine einzige Chance im Leben aufs große Glück hält, und heuert an im Dojo des legendären Kampfsporttrainers Gene. Der sieht das Talent in Johnny und erlaubt ihm sogar, seine heißgeliebte Adoptivtochter auszuführen. Johnny aber dankt ihm das Vertrauen schlecht und lässt sich, als er dringend Geld braucht und nicht gleich für Geld kämpfen darf, mit gefährlichen Kriminellen ein.

Verlierer Johnny könnte zum Gewinner werden im Dojo von Martial-Arts-Meister Gene, wären da nicht diese kriminellen Versuchungen. Käfigkämpferdrama mit bekannten Actiongesichtern.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Submission

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mixed-Martial-Arts-Drama mit Ving Rhames als Sensei und Ernie Reyes Jr. als überzeugend zuschlagendem, doch wenig charmanten „jugendlichen“ Helden. Nicht das übliche Illegales-Kampfturnier-Gemetzel, sondern eine von Verband und führenden Ringgrößen unterstützte Maßnahme zur Imageverbesserung, in der die Werte von Sport und Fairness gepriesen und der Unterwelt lautstarke Absagen erteilt werden. Fließt unterhaltsam dahin, man kann es auch als nicht besonders kampfsportaffiner Zeitgenosse gucken. Actionfans liegen hier auf jeden Fall richtig.

Kommentare