Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Stritreysery

Stritreysery


Stritreysery: Der russische Film holt auf und will nichts auslassen, was sich im Westen bewährte, schon gar nicht die tollen Actionsachen. In diesem Hochoktan-Autoraserkrawall zwischen Stunts, junger Liebe und ein bisschen Kriminalspiel werden Sachen wie „The Fast an the Furious“, „Gone in 60 Seconds“ oder „Taxi“ durch den Wolf gedreht, mit einem hübschen blonden Jungen, der den anderen sagt, dass man es nicht so übertreiben soll...

DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Filmhandlung und Hintergrund

Der russische Film holt auf und will nichts auslassen, was sich im Westen bewährte, schon gar nicht die tollen Actionsachen. In diesem Hochoktan-Autoraserkrawall zwischen Stunts, junger Liebe und ein bisschen Kriminalspiel werden Sachen wie „The Fast an the Furious“, „Gone in 60 Seconds“ oder „Taxi“ durch den Wolf gedreht, mit einem hübschen blonden Jungen, der den anderen sagt, dass man es nicht so übertreiben soll...

Stepan fährt gerne Höchstgeschwindigkeit. Nachdem er vier Jahre für Mütterchen Russland Geschwindigkeitsrekorde im Panzerfahren brach, schließt er sich nach seiner ehrenvollen Entlassung einem bunten Haufen junger Autoraser an. Die liefern sich auf den nächtlichen Boulevards wilde Wettkämpfe und geben der Polizei manche Nuss zu knacken. Der Polizeichef vermutet dahinter weiterreichende kriminelle Aktivitäten, und Stepan, der ein Auge auf des Chefcops schöne Tochter warf, kann diese Vermutung bald bestätigen.

Ein junger Panzerfahrer entdeckt die Reize der illegalen Straßenrennszene und kommt einem Verbrechen auf den Schlich. Russisches Hochglanz-Actionabenteuer nach bewährten westlichen Vorbildern.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der russische Film holt auf und will nichts auslassen, was sich im Westen bewährte, schon gar nicht die tollen Actionsachen. In diesem Hochoktan-Autoraserkrawall zwischen Stunts, junger Liebe und ein bisschen Kriminalspiel werden Sachen wie „The Fast an the Furious“, „Gone in 60 Seconds“ oder „Taxi“ durch den Wolf gedreht, mit einem hübschen blonden Jungen, der den anderen sagt, dass man es nicht so übertreiben soll, und dafür mit der Tochter vom Polizeichef in den Sonnenuntergang brettert. Realitätsferner Hochglanztrash ganz wie bei RTLs Autobahnpolizei.
    Mehr anzeigen