Filmhandlung und Hintergrund

In seinem Filmdebut legt der ehemalige Line Backer der „Seattle Seahawks“ Brian „The Boz“ Bosworth einen beeindruckenden Hochstart als Bedrohung des Actionthrons von Jean-Claude Van Damme und Steven Seagal hin. Mag der kommende Star auch inmitten der Horden von echten Bikern wie ein Designer-Rocker aus der Herrenabteilung eines Kaufhauses wirken, der von Michael Douglas produzierte Versuch einer Wiederbelebung des Rockerfilms...

Der suspendierte Cop Joe Huff wird auf einen besonders schwierigen Fall angesetzt. Er soll in eine Angst und Schrecken verbreitende Rockergang eingeschleust werden, die unter der eisernen Führungsfaust des Psychopathen Chains zu einem hochgefährlichen Drogenring geworden ist. Nach etlichen Mutproben gelingt es dem rebellischen Cop unter dem Namen Stone das Vertrauen der Biker zu erschleichen. Nachdem ein Versuch fehlgeschlagen ist, dem Gangleader eine Falle zu stellen, erfährt Chains Stones wahre Identität. Doch der kann gerade noch entkommen und den größenwahnsinnigen Rocker stoppen, als er ein des Mordes beschuldigtes Mitglied der Bande mit einem Blutgericht aus dem Justizgebäude befreien will.

Ex-Football-Star Brian Bosworth schmuggelt sich als Undercover-Cop in eine Bikergang ein, die einen florierenden Drogenhandel betreibt.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Stone Cold - Kalt wie Stein

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In seinem Filmdebut legt der ehemalige Line Backer der „Seattle Seahawks“ Brian „The Boz“ Bosworth einen beeindruckenden Hochstart als Bedrohung des Actionthrons von Jean-Claude Van Damme und Steven Seagal hin. Mag der kommende Star auch inmitten der Horden von echten Bikern wie ein Designer-Rocker aus der Herrenabteilung eines Kaufhauses wirken, der von Michael Douglas produzierte Versuch einer Wiederbelebung des Rockerfilms kann durch Craig R. Baxleys („Dark Angel“) souveräne Führung bei den atemlosen Action- und Stuntszenen restlos überzeugen. Lance Henriksen („Near Dark“) und William Forsythe („Deadly Revenge“) liefern Galavorstellungen als Heavies ab. Die schiere Lautstärke und Rasanz des Films sollten ihn als einen der großen Actionhits des Jahres etablieren.

Kommentare