Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Stockholm

Stockholm


Stockholm: Etwas überkandidelter Thriller nach wahren Motiven mit Ethan Hawke als Bankräuber - hier gibt er dem Affen ganz schön Zucker, weil ihn sein Regisseur Robert Budreau nicht so recht im Griff zu haben scheint. Trotzdem - oder vielleicht deshalb - sieht man doch fasziniert zu, wie sich die mit Noomi Rapace und Mark Strong auch in weiteren Rollen stark besetzte Story mit „Hundstage“-Charme entwickelt, der es gelingt, mit...

Filmhandlung und Hintergrund

Etwas überkandidelter Thriller nach wahren Motiven mit Ethan Hawke als Bankräuber - hier gibt er dem Affen ganz schön Zucker, weil ihn sein Regisseur Robert Budreau nicht so recht im Griff zu haben scheint. Trotzdem - oder vielleicht deshalb - sieht man doch fasziniert zu, wie sich die mit Noomi Rapace und Mark Strong auch in weiteren Rollen stark besetzte Story mit „Hundstage“-Charme entwickelt, der es gelingt, mit...

Im Stockholm des Jahres 1973 dringt Lars in eine Bank ein. Er sieht aus wie ein Pornodarsteller, mit Perücke und Sonnenbrille. Ihm kommt es nicht aufs Geld an: Er hält die Angestellten und Besucher der Bank als Geiseln fest, um einen befreundeten Kumpel aus dem Knast freizupressen. Die Polizei spielt das Spiel mit - und stellt überraschend fest, dass sich in der Bank mittlerweile mehrere Leute auf die Seite ihres Kidnappers geschlagen haben.

Um einen Freund aus dem Gefängnis freizupressen, nimmt ein Bankräuber im Jahr 1973 eine ganze Bank in der schwedischen Hauptstadt als Geisel. Etwas überkandidelter Thriller nach wahren Motiven mit Ethan Hawke als Bankräuber.

Darsteller und Crew

  • Christopher Heyerdahl
  • Bea Santos
  • Mark Rendall

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Etwas überkandidelter Thriller nach wahren Motiven mit Ethan Hawke als Bankräuber - hier gibt er dem Affen ganz schön Zucker, weil ihn sein Regisseur Robert Budreau nicht so recht im Griff zu haben scheint. Trotzdem - oder vielleicht deshalb - sieht man doch fasziniert zu, wie sich die mit Noomi Rapace und Mark Strong auch in weiteren Rollen stark besetzte Story mit „Hundstage“-Charme entwickelt, der es gelingt, mit sichtbar geringen finanziellen Möglichkeiten doch eine recht ordentlichen Wumms zu entwickeln.
    Mehr anzeigen