Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Stikkfri

Stikkfri

Kinostart: 31.10.1998

Filmhandlung und Hintergrund

Emotionaler, authentischer Film in bester Skandinavien-Tradition um ein Mädchen auf der Suche nach ihrem Vater.

Die zehnjährige Sofie entdeckt, daß ihr Vater entgegen der Erzählungen der Mutter nicht im Ausland ist, sondern sie verlassen hat und mittlerweile mit einer anderen Frau zusammenlebt. Mit ihrer besten Freundin Yrsa macht sie sich auf, ihn ausfindig zu machen und zur Rede zu stellen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Stikkfri: Emotionaler, authentischer Film in bester Skandinavien-Tradition um ein Mädchen auf der Suche nach ihrem Vater.

    Ansprechende Unterhaltung in gewohnt hohem Nordlichter-Standard: Die größtenteils skandinavische Coproduktion ist ein emotionaler, authentischer Film, in dessen Mittelpunkt zwar Kinder stehen, der aber keineswegs nur Kindern gefallen dürfte. Die beiden Kinderdarstellerinnen meistern ihre Aufgabe mit beeindruckender Natürlichkeit.
    Mehr anzeigen

Kommentare