Filmhandlung und Hintergrund

Das breite Themenspektrum der TV-Science-Fiction-Serie hat sich um die Suchtproblematik erweitert. Ansonsten bieten die beiden Folgen die erfolgreich erprobte Rezeptur aus Spannung, Action und Witz (hauptsächlich durch coole Kommentare von Richard Dean Anderson/Jack und der Ungerührtheit von Christopher Judge/Teal’c). Für die zweite Folge gruben Produzenten und Autoren die Wikinger-Mythologie aus, um dem fremden Volk...

Jack O’Neills Trupp gerät in Gefangenschaft, weil Daniel die Prinzessin des Landes vor dem Sprung in den Tod rettet. Fortan glaub sie, er wäre ihr vom Schicksal bestimmter Mann und will ihn bei sich behalten. Während Daniel verwöhnt wird, müssen die anderen in der Mine schuften. Bei einem anderen Ausflug durch das Sternentor entdecken Samantha und Daniel, daß der dort verehrte Gott Thor in Wirklichkeit ein Außerirdischer einer viel weiter entwickelten Kultur ist. Mit deren Hilfe kann das Kommando die Thorgläubigen vor dem erneuten Angriff der Goa’ulds retten.

Daniel rettet eine Prinzessin und das Ergebnis ist: er wird verwöhnt und die anderen müssen in einer Mine schuften. Und mit der Hilfe einer hochentwickelten Kultur kann das Kommando einen Angriff auf die Goa’Ulds verhindern. Die erprobte Rezeptur aus Spannung, Action und Witz kann hier mit Wikinger-Mythologie und Suchtproblematik überraschen.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Stargate SG-1 #14 - Need/Thor's Chariot

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das breite Themenspektrum der TV-Science-Fiction-Serie hat sich um die Suchtproblematik erweitert. Ansonsten bieten die beiden Folgen die erfolgreich erprobte Rezeptur aus Spannung, Action und Witz (hauptsächlich durch coole Kommentare von Richard Dean Anderson/Jack und der Ungerührtheit von Christopher Judge/Teal’c). Für die zweite Folge gruben Produzenten und Autoren die Wikinger-Mythologie aus, um dem fremden Volk ihr Aussehen zu geben.

Kommentare