Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Star Trek - Enterprise 1.10: Acquisition/Oasis

Star Trek - Enterprise 1.10: Acquisition/Oasis

Filmhandlung und Hintergrund

Der Erstkontakt mit den profitorientierten Ferengis, den Genossen von Quark aus „Deep Space Nine“, sorgt für viel Witz in der ersten Folge des Doppelpacks der neuesten Science-Fiction-Serie aus dem schier unerschöpflichen Gene-Roddenberry-Erbe. Eine zarte Affäre darf erneut „Trip“ (Connor Trinneer) in der zweiten Folge erleben, in der es um virtuelle Figuren geht - ein sehr beliebtes Thema, das sich durch diverse Folgen...

Ferengis auf Beutezug versetzen die Mannschaft der Enterprise in Tiefschlaf. Nur Trip, der in einem Isolationsraum das vom Arzt verschriebene Solarium genoss, bleibt wach. Die Ferengis wecken den Captain, um ihm das Versteck mit seinen Kostbarkeiten zu entlocken. - Die Crew geht an Bord eines abgestürzten Raumschiffes, in dem es spuken soll. Die Tricoder geben keine Lebenszeichen an. Doch die Vulkanierin T’Pol sieht Schatten vorbeihuschen. Prompt sieht sich Trip in einem versteckten Gewächshaus einer jungen Frau gegenüber.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Erstkontakt mit den profitorientierten Ferengis, den Genossen von Quark aus „Deep Space Nine“, sorgt für viel Witz in der ersten Folge des Doppelpacks der neuesten Science-Fiction-Serie aus dem schier unerschöpflichen Gene-Roddenberry-Erbe. Eine zarte Affäre darf erneut „Trip“ (Connor Trinneer) in der zweiten Folge erleben, in der es um virtuelle Figuren geht - ein sehr beliebtes Thema, das sich durch diverse Folgen aller Star-Trek-Serien zog. Science-Fiction-Fans werden bei der Videopremiere zugreifen.
    Mehr anzeigen