Filmhandlung und Hintergrund

Geniales und spannendes Drama von Billy Wilder über die Abenteuer amerikanischer G.I.s in einem deutschen Kriegsgefangenenlager im Zweiten Weltkrieg.

Der zynische Sgt. Sefton ist mit seinen Kameraden während des Zweiten Weltkriegs in einem deutschen Kriegsgefangenenlager inhaftiert. Zwar denkt Sefton häufig genug über eine Flucht nach, doch tatsächlich genießt er sein entspanntes Barrackenleben. Als ein Paar Gefangener bei einem Fluchtversuch getötet wird, streicht Sefton, der auf ihr Scheitern gewettet hatte, das Geld ein und macht sich damit verdächtig, die beiden an die Deutschen verraten zu haben. Auch als ein neuer Gefangener, Lt. Dunbar, offen darüber spricht, einen deutschen Zug bombardiert zu haben, wird dieser prompt von dem sadistischen Oberst von Scherbach verhört. Die Verdächtigen schwören, sich an dem vermeintlichen Nazi-Spion Sefton zu rächen.

Sgt. Sefton ist mit seinen Kameraden in einem Kriegsgefangenenlager der Deutschen inhaftiert. Als Außenseiter gerät Sefton in Verdacht, der Spion zu sein, der alles an die Nazis verrät. Um einem neu inhaftierten Kameraden vor der SS zu retten, muss Sefton aber den wahren Spion enttarnen… Geniales, humorvolles und spannendes Drama von Billy Wilder.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Stalag 17: Geniales und spannendes Drama von Billy Wilder über die Abenteuer amerikanischer G.I.s in einem deutschen Kriegsgefangenenlager im Zweiten Weltkrieg.

    „Stalag 17“ ist Billy Wilders Adaption des gleichnamigen Broadwayhits, die ihrerseits Sturges‘ „Gesprengte Ketten“ und die beliebte Fernsehserie „Ein Käfig voller Helden“ inspirierte. Die schwarze Komödie zeigt eine Gruppe eindeutig wenig heldenhafter amerikanischer G.I.s in einem deutschen Kriegsgefangenenlager. Wilders Soldaten sind gewöhnliche, egoistische Männer, womit der Regisseur eine für 1950 relativ gewagte Haltung präsentierte. Besonders die darstellerischen Leistungen von William Holden als zynischer Sergeant Sefton und Otto Preminger als deutscher Kommandant blieben unvergessen.

News und Stories

  • Peter Graves ist tot

    Peter Graves ist tot

    Der Anführer des Teams aus "Kobra, übernehmen Sie" erlag am Sonntag im Alter von 83 Jahren einem Herzinfarkt.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare