1. Kino.de
  2. Filme
  3. Spring Fever USA

Spring Fever USA

Filmhandlung und Hintergrund

Leichtgewichtige Komödie mit leichtgeschürzten Mädels. Hauptdarsteller Darrel Guilbeau konnte das geneigte Publikum eben mit „Hot Summer Night Fever“ zufriedenstellen. Diesmal tummelt er sich an diversen Stränden und geht Vergnügungen wie Bauchplatscher-Wettbewerben und Wet-T-Shirt-Contests nach. Das Vergnügen für den Zuschauer kennt seine Grenzen. Ein Quentchen Sex und eine Reihe arg strapazierter Gags bilden...

Auf dem Campus begegnet Larry Wilson Heather, der Frau seiner Träume. Kaum hat er sie angesprochen, versuchen zwei Dunkelmänner die Blondine zu kidnappen. Dies kann er zwar verhindern, doch als ihm Heather in einem Hotel ihren Dank erweisen will, sind die Gauner abermals zur Stelle. Heather flieht, doch Larry soll mit Sex und Gewalt dazu gebracht werden, ihr Versteck preiszugeben. Die angebliche Privatdetektivin Jane befreit ihn. Eine Reise quer durch die Staaten auf den Spuren der vergnügungssüchtigen Heather beginnt, immer auf der Flucht vor den Gaunern, die die Firma von Heathers Vaters illegal übernehmen wollen. Ihr Plan mißlingt, und Larry findet an der intelligenten und ebenfalls reichen Jane Gefallen.

Student folgt mit einer Privatdetektivin seiner gekidnappten Angebetenen quer durch die USA. Leichte Teenager-Komödie zwischen Campus und Badestrand.

Darsteller und Crew

  • Darrel Guilbeau
    Darrel Guilbeau
  • Michelle Kemp
    Michelle Kemp
  • Jeff Greenman
    Jeff Greenman
  • Bill Nilling
    Bill Nilling
  • Bob Gallagher
    Bob Gallagher
  • Tom Gioulos
    Tom Gioulos

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Leichtgewichtige Komödie mit leichtgeschürzten Mädels. Hauptdarsteller Darrel Guilbeau konnte das geneigte Publikum eben mit „Hot Summer Night Fever“ zufriedenstellen. Diesmal tummelt er sich an diversen Stränden und geht Vergnügungen wie Bauchplatscher-Wettbewerben und Wet-T-Shirt-Contests nach. Das Vergnügen für den Zuschauer kennt seine Grenzen. Ein Quentchen Sex und eine Reihe arg strapazierter Gags bilden die probaten Zutaten auch für diesen schlichten Teenie-Spaß: auch er wird sein Publikum finden.

Kommentare