Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Spiando marina

Spiando marina

Filmhandlung und Hintergrund

Maßvoll spannender Erotik-Thriller aus Bella Italia mit starker Betonung auf „Erotik“. Dafür sorgt allein die Anwesenheit der spärlich bekleideten Debora Caprioglio, die einst dem Leinwandberserker Klaus Kinski schlagzeilenträchtig die letzten Monate versüßte und dem deutschen Sexfilm-Gourmet spätestens seit ihrer Hauptrolle in Tinto Brass‘ „Paprika“ als feste Größe gilt. In ihrem umfänglichen Schatten verblassen...

Miami-Cop Mark Derick hat sich bei Ermittlungen gegen die Mafia bestechen lassen und wird vor Gericht gestellt. Weil er bereit ist, Namen und Verbindungen preiszugeben, fällt er zwar unter den Kronzeugenschutz und wird nicht verurteilt, doch die Mafia rächt sich an seiner Familie. Blind vor Wut macht sich Derick nach Buenos Aires auf, um mit den Gangstern abzurechnen. Dort trifft er auf die ebenso schöne wie gefährliche Mariana, die ihn in eine todbringende Intrige verstrickt.

Miami-Cop Mark Derick sagt als Kronzeuge gegen die Mafia aus und opfert dafür seine Familie. Italienischer Erotik-Thriller im Mafia-Milieu mit starker Betonung auf Erotik.

Darsteller und Crew

  • Debora Caprioglio
  • Steve Bond
  • Sharon Twomey
  • George Raminto
  • Piero Regnoli
  • Massimo Manasse

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Maßvoll spannender Erotik-Thriller aus Bella Italia mit starker Betonung auf „Erotik“. Dafür sorgt allein die Anwesenheit der spärlich bekleideten Debora Caprioglio, die einst dem Leinwandberserker Klaus Kinski schlagzeilenträchtig die letzten Monate versüßte und dem deutschen Sexfilm-Gourmet spätestens seit ihrer Hauptrolle in Tinto Brass‘ „Paprika“ als feste Größe gilt. In ihrem umfänglichen Schatten verblassen Story und Co-Stars zur Makulatur, so daß der Thriller nur bei echten Erotikfreunden auf Resonanz stoßen dürfte.
    Mehr anzeigen