Filmhandlung und Hintergrund

Französischer Klassiker über die Freundschaft zwischen einem Mann und einem jungen Mädchen.

Seitdem er in Vietnam bei einem Bombenabwurf versehentlich ein Kind getötet hat, leidet Pierre unter einem Trauma. Er lebt mit der Krankenschwester zusammen, die ihn nach seinem Zusammenbruch gepflegt hatte, kann aber ihre Liebe nicht erwidern. Eines Tages beobachtet er, wie ein Vater seine junge Tochter in ein Waisenhaus gibt und ihr vorlügt, er werde sie regelmäßig besuchen. An seiner Stelle gibt sich Pierre als Vater des Mädchens aus, um sie sonntags aus dem Heim zu holen und mit ihr die Zeit zu verbringen. Doch die unschuldige Freundschaft zwischen dem Mann und dem Mädchen stößt nicht überall auf Wohlwollen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sonntage mit Sybill: Französischer Klassiker über die Freundschaft zwischen einem Mann und einem jungen Mädchen.

    Französischer Schwarz-Weiß-Klassiker, mit dem der Dokumentarfilmer Serge Bourguignon sein Spielfilm-Regiedebüt gab. Bourguignon schildert auf einfühlsame Weise die unschuldige Freundschaft zwischen einem Mann und einem jungen Mädchen, die aufgrund der Verständnislosigkeit der Umwelt ein tragisches Ende nimmt. Hardy Krüger („Einer kam durch“) überzeugt als traumatisierter Ex-Pilot auf der Suche nach seiner Erinnerung. Seinerzeit mit dem Oscar für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet, ist der Film seitdem weitgehend in Vergessenheit geraten.

Kommentare