1. Kino.de
  2. Filme
  3. Something about Love

Something about Love

Filmhandlung und Hintergrund

Eindringliche Videopremiere aus Kanada, die sich verhalten, manchmal spröde, doch auf faszinierende Weise einer zerbrochenen Vater-Sohn-Beziehung nähert. Unter der Regie des talentierten Tom Berry liefert Jan Rubes („Der einzige Zeuge“) ein unvergeßliches Porträt des todkranken Vaters. Jennifer Dale („Saison für Seitensprünge“) spielt die Geliebte des Sohnes. Der gelungene Film wird beim breiteren Publikum einen...

Wally Olynyk, in Kalifornien zum erfolgreichen TV-Produzenten avanciert, erreicht ein Hilferuf aus der kanadischen Heimat. Sein Vater, der Totengräber einer kleinen Städchens, hat einen Unfall verursacht und schlimmer noch, der alte Mann ist unheilbar krank. Über zehn Jahre haben sich Vater und Sohn nicht gesehen, und sie haben Schwierigkeiten sich einander zu nähern. Für Wally wird es die Geschichte einer Heimkehr und Versöhnung, es gelingt ihm sogar, die nachgereiste Geliebte zum Bleiben zu überreden, während sein Vater, nachdem er dem Sohn seine Liebe versichert hat, den Freitod wählt.

Hollywood-TV-Produzent wird in seinem Heimatkaff gezwungen, sein Leben neu zu überdenken. Drama.

Darsteller und Crew

  • Jan Rubes
    Jan Rubes
  • Stefan Wodoslawsky
    Stefan Wodoslawsky
  • Jennifer Dale
    Jennifer Dale
  • Diana Reis
    Diana Reis
  • Ron James
    Ron James
  • Tom Berry
    Tom Berry
  • Franco Battista
    Franco Battista
  • Rodney Gibbons
    Rodney Gibbons
  • Lou Forestieri
    Lou Forestieri

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eindringliche Videopremiere aus Kanada, die sich verhalten, manchmal spröde, doch auf faszinierende Weise einer zerbrochenen Vater-Sohn-Beziehung nähert. Unter der Regie des talentierten Tom Berry liefert Jan Rubes („Der einzige Zeuge“) ein unvergeßliches Porträt des todkranken Vaters. Jennifer Dale („Saison für Seitensprünge“) spielt die Geliebte des Sohnes. Der gelungene Film wird beim breiteren Publikum einen schweren Stand haben, verdient aber gerade wegen seiner Qualitäten ein entspechendes Engagement seitens des Fachhandels.

Kommentare