Filmhandlung und Hintergrund

Hannah Schwarz im Wettlauf mit der Zeit gegen einen Sexualmörder.

Eine zufällig gefundene Digitalkamera enthält Aufnahmen einer zu Tode erschreckten gefesselten älteren Frau. Die Recherche führt ins Internet und von dort nach Wismar: Die Bilder zeigen die frühere Leiterin eines Kinderheims, das zu DDR-Zeiten für seine brutalen Erziehungsmethoden berüchtigt war. Doch sie ist nicht das einzige Opfer: Offenbar projiziert ein Zögling seine Rachegelüste auf alle rabiaten Frauen mittleren Alters.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Solo für Schwarz: Tödliche Blicke

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Solo für Schwarz: Tödliche Blicke: Hannah Schwarz im Wettlauf mit der Zeit gegen einen Sexualmörder.

    Die Grundidee der Geschichte ist ohne Frage reizvoll. Allerdings lässt die Spannung nach einer packenden Einführung spürbar nach. Der Seitenstrang mit einem angeblichen Sexualstraftäter ist ohnehin ein durchsichtiges Ablenkungsmanöver. Schade auch, dass den Autoren zu ihrer Heldin nichts mehr eingefallen ist; der Krimi könnte genauso gut aus einer der diversen anderen Krimireihen stammen. Aber die Auflösung ist ein echter Knüller.

News und Stories

  • ZDF: Neue Folge der Krimireihe "Solo für Schwarz"

    Das ZDF zeigt am Montag, 12. November 2007 um 20.15 Uhr, eine neue Folge der Krimireihe „Solo für Schwarz“. Die Ermittlerin, dargestellt von Barbara Rudnik, löst in „Tödliche Blicke“ ihren bereits vierten Fall. Als auf einer Autobahnraststätte eine Digitalkamera mit Fotos einer offensichtlich misshandelten Frau gefunden wird, schaltet die Schweriner Kriminalpolizei Hannah Schwarz vom Landeskriminalamt ein. Bei Recherchen...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare