Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. So Proudly We Hail

So Proudly We Hail

Filmhandlung und Hintergrund

Lionel Chetwynd („Hanoi Hilton“) inszenierte, produzierte und schrieb das Drehbuch für diese eindringliche Kampfansage gegen Neonazis. Dabei gelingt es ihm, zu erklären, was rechte Ideologien für manche so attraktiv macht und zugleich deutlich zu machen, daß gleiche Sichtweisen eines Problems noch lange nicht gleiche Lösungen bedeuten. Weniger glückliche Hand hatte er mit seinem Drehbuch, das zwei Geschichten nur...

Mit einem Trick sichert sich die Neonaziorganisation „Arische Auferstehung“ die Dienste dreier Freunde. Auch der verbitterte Anthropologe James Wagner geht der Gruppe auf den Leim. Ein aus dem Zusammenhang gerissener Artikel in der Washington Post läßt auf seine rechtsradikale Gesinnung schließen. Aus Eitelkeit stellt sich der Mann der Wissenschaft aussichtslosen TV-Duellen mit den Neonazis. Für Billy und James gibt es ein böses Erwachen. Beide müssen erkennen, daß die Mitglieder der Organisation keine Schwärmer sind, sondern über Leichen gehen. Während Billy mit dem Leben bezahlt, kann sich James vor laufender Kamera rehabilitieren.

Durch einen Trick gelingt es einer Neonazivereinigung, drei Freunde für sich zu gewinnen, die ihren Schritt schnell bereuen. Eindringliche Kampfansage gegen Neonazis.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Lionel Chetwynd („Hanoi Hilton“) inszenierte, produzierte und schrieb das Drehbuch für diese eindringliche Kampfansage gegen Neonazis. Dabei gelingt es ihm, zu erklären, was rechte Ideologien für manche so attraktiv macht und zugleich deutlich zu machen, daß gleiche Sichtweisen eines Problems noch lange nicht gleiche Lösungen bedeuten. Weniger glückliche Hand hatte er mit seinem Drehbuch, das zwei Geschichten nur mit Mühe zusammenfinden läßt. Ein aufgrund seines Themas und der Hauptdarsteller Edward Herrmann („Overboard“) und Chad Lowe („Nobody’s Perfect“) sehenswerter Film, der durch seinen deutschen Titel nicht gewinnt.

Kommentare