Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Slam

Slam


Anzeige

Slam: In einem als mobiles Brathuhn gewirkten Lastkraftwagen und untermalt von Musik der Zeit brausen drei spanische Airheads durch ein Roadmovie der kalkulierten Geschmacklosigkeiten und beweisen der Welt, dass iberische Filmkünstler auch nicht wesentlich schlechter jungsteinzeitliche Abführ-, Schwulen- und Hühnerbeschälerschoten vom Stapel lassen können als ihre amerikanischen Konterparts. Low-Budget-Komödienkrawall...

Slam

Handlung und Hintergrund

Schlechte Karten für Tono: Die neue Chefin des Musikmagazins braucht nur einen Jungredakteur statt deren zwei, nun muss er sich mit Obersnob Oliver ein Duell um den begehrten Schreibtisch liefern. Da käme ein Interview mit dem exzentrischen Musikus Slam gerade recht, zumal der schwierige Star justament im Land am Strand weilt. Gemeinsam mit seinem Kumpel, dem kontaktgestörten Fito, und seinem Cousin, einem Priester in spe, macht er sich auf zum Rockfestival, unverhoffte Abenteuer voraus und den perfide tricksenden Oliver dicht ihm Genick.

Beim Versuch, eines der raren Interviews mit dem exzentrischen Rockstar Slam zu ergattern, scheuen zwei konkurrierende Jungredakteure vor keiner Sauerei zurück. Niveauarmer Teenagerklamauk aus europäischer Pressung.

Darsteller und Crew

  • Iván Hermés
  • Tomás Fonzi
  • Juanita Acosta
  • Andreu Castro
  • Estíbaliz Gabilondo
  • Fede Celada
  • Miguel Martí

Kritiken und Bewertungen

0 Bewertung
5Sterne
 
()
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • In einem als mobiles Brathuhn gewirkten Lastkraftwagen und untermalt von Musik der Zeit brausen drei spanische Airheads durch ein Roadmovie der kalkulierten Geschmacklosigkeiten und beweisen der Welt, dass iberische Filmkünstler auch nicht wesentlich schlechter jungsteinzeitliche Abführ-, Schwulen- und Hühnerbeschälerschoten vom Stapel lassen können als ihre amerikanischen Konterparts. Low-Budget-Komödienkrawall von der Stange, wer’s deftig mag, langet hin.
    Mehr anzeigen
Anzeige