Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sisanje

Sisanje


JETZT ANSEHEN

Sisanje: Serbische Hooligans haben einen ganz besonderen Ruf. In diesem ambitionierten und mutmaßlich kritisch intentionierten Low-Budget-Kriminaldrama spüren junge serbische Filmemacher dem Phänomen rechtsradikaler Skinheads nach und ergehen sich in Verschwörungstheorien über deren Drähte zum Staat. Letzteres wirkt vage und weit hergeholt, aber die kraftvolle Inszenierung erinnert an „Romper Stomper“ und sollte ihre Wirkung...

Handlung und Hintergrund

Novica ist ein vielversprechender Student der Mathematik, doch als geborener Romantiker auch anfällig für radikale politische Ideen. Als ihn ein Professor aufhetzt und ein befreundeter Skinhead ihn mal mit zum Fußball nimmt, ist es um ihn geschehen: Novica rasiert sich den Schädel und liest Mein Kampf. Und schlägt einem vermeintlichen Zigeuner den Schädel ein. Das ruft ein Ermittlerpärchen auf den Plan. Sie ist Idealistin, er korrupt. Und beide haben ihre ganz eigenen Pläne mit dem aufstrebenden Novica.

Eigentlich ist Novica ein guter Student. Doch noch lieber geht er mit seinen glatzköpfigen Kumpels Zigeunerklatschen. Ambitioniertes Low-Budget-Drama aus Serbien mit gesellschaftskritischem Ansinnen und dichter Milieuzeichnung.

Darsteller und Crew

  • Nikola Kojo
    Nikola Kojo
  • Nikola Rakocevic
  • Viktor Savic
  • Natasa Solak
  • Bojana Novakovic
  • Predrag Ejdus
  • Dragan Micanovic
  • Srdjan Miletic
  • David Ibrovic
  • Uros Jankovic
  • Djordje Djokovic
  • Igor Bencina
  • Joana Knezevic
  • Vuk Kostic
  • Bojan Lojkovic
  • Zoran Maksimovic
  • Stevan Filipovic
  • Dimitrije Vojnov
  • Branislav Jevic
  • Natasa Vranjes
  • Ryan Leach
  • Maja Milos

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Serbische Hooligans haben einen ganz besonderen Ruf. In diesem ambitionierten und mutmaßlich kritisch intentionierten Low-Budget-Kriminaldrama spüren junge serbische Filmemacher dem Phänomen rechtsradikaler Skinheads nach und ergehen sich in Verschwörungstheorien über deren Drähte zum Staat. Letzteres wirkt vage und weit hergeholt, aber die kraftvolle Inszenierung erinnert an „Romper Stomper“ und sollte ihre Wirkung auf Fans von Hooligan- und Gangthrillern nicht verfehlen.
    Mehr anzeigen