1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sins Expiation

Sins Expiation

Filmhandlung und Hintergrund

Prominente amerikanische Gastsstars wie „Lethal Weapon“-Cop Danny Glover, „Scarface“-Buddy Steven Bauer und der unverwüstliche Michael Madsen („Kill Bill“) bevölkern einen von Italienern inszenierten und größtenteils unter italienischer Sonne spielenden Mafiathriller um Schuld, Rache, Sühne und Vergebung. Viel wird geredet und wenig geschossen, die Geschichte(n) entfalten sich ohne sonderliche originelle oder künstlerische...

In einem Zug, der durch Italien fährt, sitzen sich in einem Großabteil ein blinder Herr aus Sizilien und ein amerikanischer Priester gegenüber. Die beiden Männer kommen ins Gespräch, und es stellt sich heraus, dass man einiges gemeinsam hat. Der Amerikaner war früher ein Gangster und hat auch einen Mord begangen. Nun wird er von der Witwe seines Opfers verfolgt. Der Sizilianer seinerseits betätigte sich ebenfalls als Handlanger der Unterwelt und geriet in einen Konflikt zwischen zwei Clanchefs. Doch ist ihre Begegnung nur Zufall?

In einem Zug von Rom nach Palermo begegnen sich ein amerikanischer und ein italienischer Killer. Zufall? Schuld und Sühne ist das Thema dieses in Rückblenden verschachtelten Low-Budget-Gangsterfilms.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Prominente amerikanische Gastsstars wie „Lethal Weapon“-Cop Danny Glover, „Scarface“-Buddy Steven Bauer und der unverwüstliche Michael Madsen („Kill Bill“) bevölkern einen von Italienern inszenierten und größtenteils unter italienischer Sonne spielenden Mafiathriller um Schuld, Rache, Sühne und Vergebung. Viel wird geredet und wenig geschossen, die Geschichte(n) entfalten sich ohne sonderliche originelle oder künstlerische Note in ausführlichen Rückblenden. Ergänzung für Gangsterfilm-Vielseher.

Kommentare